TANZinternational – Berlin – Susanne Linke – 13./14. Juli



Im Bade Wannen, Susanne Linke, Foto P.Schmidt
Wir freuen uns sehr, Susanne Linke und ihre Gäste zum Abend „Solos“ in der HebelHalle begrüßen zu dürfen !
Die Vorstellungen sind am 13. /14. Juli um 20.30 Uhr.
Susanne Linke, Berlin
„Solos“
am 13./14. Juli, 20.00 Uhr, in der HebelHalle
Susanne Linke vereint in ihrem Tanz sowohl das Erbe des deutschen Ausdruckstanzes der Vorkriegszeit als auch das
zeitgenössische deutsche Tanztheater. Sie hat die choreographische Landschaft Deutschlands entscheidend beeinflusst.
Sie erhielt zunächst bei Mary Wigman in Berlin ihre Tanzausbildung, bevor sie an der Folkwang-Hochschule in Essen studierte. Von 1970-1973 war sie Tänzerin im Folkwang Tanz Studio unter der künstlerischen Leitung von Pina Bausch.
Zur gleichen Zeit entwickelte sie ihre ersten choreographischen Arbeiten.
Anfang der 1990er Jahre wurde sie Artist in Residence des Hebbel-Theaters Berlin. Von 1994 bis 2000 war sie Leiterin des Tanztheaters am Bremer Theater. 2000 bis 2001 war Susanne Linke Gründungsmitglied des Choreographischen Zentrums NRW in Essen und dessen designierte künstlerische Leiterin. Gastchoreografien entstanden unter anderem für die Limon Dance Company, das Ballett der Pariser Oper, die Kibbutz Dance Company, das Nederlands Dans Theater, das Choreographische Theater Bonn und das Aalto Ballett Theater Essen.
„Susanne Linke ist eine Meisterin über Raum und Zeit. Mit wenigen eleganten Schritten, mit knappen, aber vollendet schönen Gesten ihrer Arme weiß sie die Bühne zu beherrschen: Dies ist ihr Ort.“
(Zitat: Wiebke Hüster)
SOLOS
1. „Im Bade wannen”
Choreographie, Tanz, Bühne,
Kostüme: Susanne Linke
2. „Orient-Okzident”
Choreographie, Bühne, Kostüme:
Susanne Linke
Tanz: Armelle van Eeclo
3. „Wandlung“
Choreographie, Licht, Bühne,
Kostüme: Susanne Linke
Tanz: Mareike Franz
4. „Flut”
Choreographie, Licht, Bühne,
Kostüme: Susanne Linke
Tanz: Urs Dietrich
5. „Kaikou-Yin“
Choreographie, Tanz, Kostüme: Susanne Linke
http://www.susanne-linke.com/
Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und der Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.


Eine Veranstaltung des UnterwegsTheater, im Rahmen der TANZallianz unterstützt vom Theater und Orchester der Stadt Heidelberg
Karten im Vorverkauf an allen bekannten Stellen sowie direkt bei www.reservix.de