CC-Showing, Freitag, 18.9.2020 – 19:00 Uhr

Joan Ferre - Erika Poletto

„Go Ask the River“ Showing im Choreographischen Centrum Heidelberg. Mit Joan Ferré Gómez und Erika Poletto // Termin:Freitag, 18. September / 19 Uhr Choreographisches Centrum Heidelberg(neben HebelHalle) Kartenreservierung unter info@cc-hd.de

Joan Ferré Gómez widmet sich in „Go Ask the River“ der Spannung zwischen Einheit und Vielfalt,wie sie jeder Mensch an sich selbst erfährt. Zum Ausgangspunkt nimmt Joan Ferré Gómez das Bilddes Flusses, wie es Hermann Hesse in seinem Roman „Siddhartha“ beschreibt: der alles umfassendeStrom des Geschehens, der konstant in Bewegung ist, auf ein Ziel zu, das durch immer neue Zieleabgelöst wird. Das Wasser erscheint geformt und zielgerichtet als Tropfen, Rinnsal, Fluss oder Welleaber ebenso ungreifbar als Dampf und Gicht und  diese beiden Aspekte gehen zu jedem Momentineinander über und sind letztlich eins. Das Wasser steht für Kraft, Freiheit, Sehnsucht und unablässigeEntwicklung und ist daher auch Bild für menschliche Gefühle und Gedanken. Und sein Klang erinnertan Stimmen der Unruhe und Angst, aber auch Freude und Ausgelassenheit. 
Gemeinsam mit der italienischen Tänzerin Erika Poletto erarbeitet Joan Ferré Gómez eine Landschaftder Bewegungen, in der Freiheit und Raum für persönliche Erfahrungen der Tänzer*innen einerseitsund der Zuschauer*innen andererseits möglich werden soll. Dabei beruht jede Identität auf Vielheit,aber auch auf Abgrenzung nach außen und wird beständig durch neue Impulse genährt. Indem dieTänzer sich der Interpretation der Zuschauer aussetzen, zeigen sie auch ihre Verwundbarkeit. 
Joan Ferré Gómez stammt aus Barcelona und studierte bei Codarts Rotterdam. Nach einem Praktikumbeim Luzerner Theater kam er ins Ensemble von Stephan Thoss ans Nationaltheater Mannheim undzwei Jahre später ans Theater Görlitz. In diesen Jahren arbeitet er mit Choreographen wie Marina Mascarell,Idan Sharabi, Felix Lander, Marco Goecke, Jan Martens und Stephan Thoss. Zur Zeit lebt und arbeitet erfreischaffend in Barcelona und Berlin. Erika Poletto tanzte nach ihrer Ausbildung bei Codarts beim SkånesDansteater in Malmö, wo sie in Arbeiten von Ben Wright, Melanie Demers, Laila Diallo und anderenauftrat. Seit 2018 lebt und arbeitet sie als freischaffende Tänzerin in Holland.