Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Extreme Bodies / Extended Limits

8. April @ 20:30 - 21:45

Gastspiel zur Eröffnung der  Tanzbiennale21 – light – pandemic version Nr. 1
– Die Veranstaltung ist abgesagt. 
TICKETS ERHALTEN SIE HIER
Roni Chadash können Sie am Samstag, 29. Mai um 16:00 und um 20:30 erleben im Doppelprogramm mit Niv Sheinfeld & Oren Laor, Tanz aus Israel.
Elisa Zuppini können Sie am Sonntag, 30. Mai um 20:30 erleben im Programm CC-Celebrities mit Sada Mamedova, Jacqui Trapp und Joan Ferré mit Erika Poletta.
Andrea Costanzo Martini wird erst nach der Pandemie wieder bei uns zu Gast sein können.
»Extreme Bodies / Extended Limits« zeigt Choreograph*innen und Tänzer*innen, die ihre Körper bis über die Grenzen ausloten und dabei Konzepte von Choreographie neu verhandeln. Frei von schmückendem Beiwerk sind diese Arbeiten vor allem couragiert, essenziell, ehrlich und direkt – kleine, großartige choreographische Kostbarkeiten.Unter dem Titel „Extreme Bodies“ kuratieren die Unterwegs-Theatermacher international erfolgreiche Tanzschaffende, die künstlerisch der Stadt Heidelberg verbunden sind und in ihrem Werdegang vom Choreographischen Centrum Heidelberg und dem UnterwegsTheater unterstützt wurden.Andrea Costanzo Martini (Italien / Israel) tanzte in der Batsheva Dance Company und dem Cullberg Ballett, bevor er begann eigene Choreographien zu erarbeiten. Er ist auch ein gefragter Trainer für »Gaga« und Improvisation.

Foto: Yoav Barel

Roni Chadash (Israel) arbeitet als Choreographin, Performerin und Lehrerin. In ihren Arbeiten erforscht sie die Dekonstruktion des Körpers und seine Wandlung in abstrakte Formen und Figuren.

Foto: Gennady Tashlitsky

Die Italienerin Elisa Zuppini lebt und arbeitet in den Niederlanden. In ihren Stücken konzentriert sie sich auf die Erforschung von Bewegungsqualitäten. Dabei versteht sie den Körper als unorganisch und unverbunden, als eine Vielheit von Teilen, die ihre je eigene Selbstorganisation haben. Der Körper wird zur Bühne für die Spuren der gleichzeitigen, sensorischen Beziehungen und zu einem emotionalen Dreh- und Angelpunkt, der stets im Wandel begriffen ist.

Foto: Thomas Lenden

 

 

Karten gibt es online über www.reservix.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Preise: 25,20 EUR / ermäßigt 19,70 EUR.

Eine Veranstaltung des UnterwegsTheater, im Rahmen der TANZAllianz, Kooperation von UnterwegsTheater Heidelberg und Theater und Orchester Heidelberg, gefördert von der Stadt Heidelberg und dem Land Baden-Württemberg.

Details

Datum:
8. April
Zeit:
20:30 - 21:45
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Unterwegstheater / Hebelhalle
Hebelstr. 9
Heidelberg, 69115 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
www.unterwegstheater.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.