Lima – Heidelberg – Noche en blanco Nr. 4

Exportgut Kultur
Jai Gonzales, Mitbegründerin des UnterwegsTheaters und bekannt für herausragende künstlerische Konzepte, war die letzten zwei Wochen zu einem “Arbeitsurlaub” in Lima, Peru, unterwegs, die vierte “Noche en Blanco” in der lateinamerikanischen Millionenmetropole “auf die Schienen” zu bringen.
Gemeinsam mit EUNIC, dem Zusammenschluß der Botschaften und Kulturinstitute der europäischen Staaten in Peru sowie dem Rathaus Lima und lokalen Medienpartnern (lamula.pe) bereitet sie das Kunstspektakel im Herzen der Altstadt Limas vor, das für den 27.September 2014 angekündigt ist. Besonderheit in dieser Ausgabe der 2008 von Jai Gonzales initiierten “Noche en Blanco” ist die Einbindung von sechs international tätigen Architektenstudios, die sich in der historischen Altstadt in Bezug auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz mit den Ideen zu einer “tragfähigen Stadt” künstlerisch auseinandersetzen werden. Das peruanische Umweltministerium wie die Lima-Stadtverwaltung unterstützen das Projekt, das Teil des Kulturprogramms der COP20 (UN-Klimakonferenz) ist.
Das UnterwegsTheater Ensemble wurde in diesem Zusammenhang eingeladen, im “Teatro Municipal” die Choreographie “Bach-issimo” zu präsentieren.
Foto: Jai Gonzales im Gespräch mit lokalen Medienpartnern
jai_gonzales_lima_